Home / Allgemein / Geheimnisse der mediterranen Ernährung – Dolce Vita!

Geheimnisse der mediterranen Ernährung – Dolce Vita!

27.07.2012 | Keine Kommentare

Jedes Jahr im Sommer liest man viel über mediterrane Ernährung – feine Rezepte, entspannte Lebensgewohnheiten und das dolce far niente. Die Qintessenz des mediterranen Lebens? Ernährt man sich mediterran, so lebt man gesünder. Doch was genau ist nun mediterrane Ernährung?

Die traditionelle mediterrane Ernährung folgt keinem speziellen Diätplan oder Stoffwechselprogramm, sondern ist eine Ansammlung von traditionellen Essgewohnheiten der Mittelmeerländer.

Basierend auf den Erkenntnissen aus der 7-Länder-Studie von Ancel Keys (eine medizinische Großuntersuchung mit mehr als 13 000 gesunden Männern zwischen 40 und 59 Jahren in sieben Ländern: USA, Holland, Finnland, Japan, das frühere Jugoslawien, Griechenland und Italien, begonnen in den 50er Jahre über einen Zeitraum von 15 Jahren), bezeichnet „mediterrane Kost“ eine Lebensmittelauswahl und -zubereitung, wie sie in den 50er und 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts im Mittelmeerraum vor allem unter der Landbevölkerung in Olivenanbaugebieten, z. B. auf Kreta, verbreitet war.

Pflanzliche Kost steht bei den Südländern im Vordergrund
Dass die mediterrane Ernährung der Pflanzenkost einen hohen Stellenwert beimisst, zeigen so bekannte Gemüsegerichte wie “Tzatziki” (griechischer Joghurt-Gurkensalat), “Griechischer Salat” mit Paradeisern und Gurken, Spaghetti mit Pesto (Basilikumsauce) oder Peperonata (italienisches Paprikagemüse) sowie Ravioli mit Spinat.

Tzatziki >> hier das Rezept, ich mische gerne noch etwas Bio-Sauerrahm dazu, dann wird Tzatziki noch fester und cremiger.

Griechischer Salat >>

Zu guter Letzt kommt die Siesta ins Spiel!
Die Grundprinzipien der Mittelmeerkost, reichlich Fisch, eine Fülle von Obst und Gemüse, sowie wertvolles Olivenöl werden immer mit frischen Produkten der jeweiligen Region kombiniert. Mäßiger Fleischgenuss und eine Gesamtfettzufuhr von maximal 35 Prozent kennzeichnen eine solche alternative Ernährungsform. Die allein ist aber für ein gesundes Leben nicht ausschlaggebend. Im Mittelmeerraum trägt das entspannte Essverhalten, die tägliche Siesta und glückliche Einbindung in die Familie zum Wohlbefinden als wichtiger Grundstein zur Gesundheit bei.

Fotoquelle: Olivenbaum
iStockphoto® HowardOates

Antwort schreiben 6465 Aufrufe gesamt, 2 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Spam Protection by WP-SpamFree

Bitte bleiben Sie bei Ihren Kommentaren sachlich und bemühen Sie sich um eine faire Diskussionsatmosphäre. Die AUSTRIA-Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwider laufen, zu entfernen. Beachten Sie bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Verfasser haften für sämtliche von ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Die AUSTRIA-Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten.